Am Sonntag, den 05.11. war die Mannschaft von Marco Schwab und Martin Knapp beim Tabellenzweiten, dem GSV Eintracht Baunatal zu Gast.
Trotz eines Formtiefs wollte man natürlich probieren, die Leistung aus dem Hinspiel, welches der FCS mit 2:1 gewann, erneut abzurufen.
 
Nach einem nicht so schlechten Start in die Partie ging jedoch der GSV in der 19. Minute durch Sebastian Kraus mit 1:0 in Führung. Danach folgten elf Minuten des Grauens, in denen dem GSV noch drei weitere Tore gelangen. Das 2:0 durch Antonio Bravo-Sanchez (22 Min.), das 3:0 durch den Doppeltorschützen Sebastian Kraus (28. Min.) und das 4:0 durch Steven Rinas (30. Min.).
Mit geknickter Stimmung ging es in die zweite Halbzeit, doch was in dieser geschah, war ein reines Spektakel. Denn schon nach neun Minuten stand es auf einmal 4:2, da Leandro Knoch den Ball zweimal im gegnerischen Tor unterbringen konnte (51. und 54. Min.). In der 72. Minute traf jedoch der GSV wieder, diesmal durch Abdullah Al-Omari, der einen fragwürdigen Foulelfmeter verwandelte. Zwei Minuten später verkürzte Henry Lenz auf 5:3 (74. Min.). Direkt nach dem Anstoß gelangte der FCS wieder in Ballbesitz und konnte den nächsten Treffer erzielen, welcher aber aufgrund eines angeblichen Offensivfouls nicht gegeben wurde. Der darauf folgende Freistoß der Gastgeber wurde blitzschnell ausgeführt, wodurch Lücken in der FCS-Abwehr waren und erneut Abdullah Al-Omari auf 6:3 erhöhen konnte. Den letzten Treffer erzielte Serkan Atas in der 86. Minute und verkürzte nochmal auf 6:4. Schluss war aber noch lange nicht, denn in der 90. Spielminute hatte der FCS nochmal einen Konter, bei dem Vedran Jerkovic auf Tim Koch quer legte und dieser den Ball an die Latte setzte, welcher von dort zurück zu Jerkovic sprang und dieser bei einem Nachschussversuch zu Fall gebracht wurde. Der Schiedsrichter zeigte zurecht auf Elfmeter, den Jerkovic selbst trat, doch trotz des Verladens desTorhüters den Ball nicht im Tor unterbrachte sondern drüber schoss.
 
Man muss trotz der Niederlage aber sagen, nach einem 4:0 Halbzeitstand so zurück zukommen, vor allem, wenn man sich aktuell in einem Formtief befindet, war es in der zweiten Hälfte eine hervorragende Mannschaftsleistung. Sogar zwei Alumininiumtreffer hatte der FCS noch. Man kann auf jeden Fall einiges Positives mit in das nächste Spiel, am Sonntag, um 14:30 Uhr in Treysa mitnehmen, wenn es gegen Gudensberg geht. (pe)

Gegen den klassenhöheren TSV Wabern musste der FCS am Mittwoch im Kreispokal-Viertelfinale die Segel streichen. Mit 1:3 (0:0) unterlag man trotz ansprechender Leistung auf dem Kunstrasen in Treysa dem Verbandsligisten und kassierte damit die erste Pflichtspielniederlage seit langer Zeit.

Wer hätte das gedacht ??? 18 Punkte nach 6 Spielen, 6 Siege….Eigentlich unfassbar ! Doch nach den Arbeitserfolgen in Homberg (2:1) und gegen Hertingshausen (3:1) gewinnt der FCS auch das Derby gegen den TSV Mengsberg mit 2:0 (1:0) vor der stattlichen Kulisse von 380 Zuschauern…. (vielleicht wären an einem Wochenende auch 500 da gewesen….).

Durch das 2:2 zwischen Eintracht Baunatal und Wolfhagen und einem Arbeitssieg vom Team der Trainer Marco Schwab und Martin Knapp steht der 1. FC Schwalmstadt nun auf Platz 1!
90 Minuten war man klar das bessere Team, ließ nur eine Chance zu und erzwang den 1:0 Siegtreffer durch ein Eigentor eines Altenlotheimer Verteidigers. Der TSV versuchte einige Male die FCS-Abwehr mit einem Konter zu bezwingen, was ihnen jedoch nicht gelang, sodass die Altenlotheimer immer und immer wieder bemüht, aber gut geordnet, ihr Tor bewachten. In der 51. Minute war der Bann jedoch gebrochen. 

 

Schön  war es auch, dass erneut der Fanclub wieder anwesend war und die Mannschaft lautstark unterstütz hat. (pe)

  • IMG_2058
  • IMG_2060
  • IMG_2063
  • IMG_2065
  • IMG_2076
Am 21.08.2022 trat das Team von Marco Schwab und Martin Knapp in Homberg an.
 
Nach einer guten Anfangsphase und ein paar Tormöglichkeiten konterte der FC Homberg nach einem Ballverlust die FCS Abwehr aus und Nick Körber erzielte den 1:0 Führungstreffer(25.).
Der FCS war sonst klar die spielbestimmende Mannschaft, die aber in der 64. Minute das erste mal durch Julian Ide per Kopf in Führung ging. Den 1:2 Siegtreffer schoss Henry Lenz in der 69. Minute, der per Vollspann den Ball im langen Eck unterbrachte.
 
Nach den ersten vier Spielen der Saison, die alle siegreich verliefen, kann man gespannt sein, ob am nächsten Sonntag, den 28.08.2022, um 15 Uhr im Herbert-Battenfeldstadion, die Serie fortgesetzt wird.

 

  • IMG_1842
  • IMG_1856
  • IMG_1866
  • IMG_1868
  • IMG_1879
  • IMG_1884
  • IMG_1891
  • IMG_1896
  • IMG_1906
  • IMG_1912
  • IMG_1941
  • IMG_1943
  • IMG_1957
  • IMG_1959
  • IMG_1966
  • IMG_1975
  • IMG_1981
  • IMG_1984
  • IMG_1999