• IMG_2984
  • IMG_2993
  • IMG_2998
  • IMG_3012
  • IMG_3026
  • IMG_3035
  • IMG_3037

Ergebnis:        1:2 (0:1)

Tore:

0:1 – 35. Jan Bieberstedt (FE)

1:1 – 49. Dalibor Grbavac

1:2 – 53. Momme Keim

Auswärtssieg!

Zunächst erstmal bedanken wir uns beim umtriebigen Trainerteam, das es zum wiederholten Mal geschafft hat, ausreichend Spieler (diesmal 13) für dieses Spiel zu organisieren. Davon sind einige direkt von weit her zum Spiel angereist, damit wir überhaupt spielen konnten. Auch hierfür herzlichen Dank an alle.

Trotz der Niederlage eine gute Leistung!

Ergebnis:        4:2 (1:2)

Tore:

0:1 – 13. Alexander Schamari
1:1 – 20. Marc Richter
1:2 – 23. Rifat Arifi (FE)
2:2 – 47. k. A. (HE)
3:2 – 78. k. A.
4:2 – 80. Nico Hottenrott

 Auch dieses Punktspiel mussten wir wieder ersatzgeschwächt antreten. Zahlreiche Stammspieler sind verletzt bzw. angeschlagen. Dennoch haben wir es geschafft, mit 14 Spielern in Heiligenrode anzutreten, darunter zwei Debütanten Björn Keding und Salvatore Aloisio. Beide haben einen vielversprechenden Start hingelegt und wir hoffen, dass es beiden trotz der Niederlage Spaß gemacht hat und beide weiter für uns am Ball bleiben. Zudem hat sich Christof Baum bereit erklärt, uns zu unterstützen. Vielen Dank an alle Spieler für die Unterstützung!

Ergebnis:        7:1 (5:0)

Tore:

1:0 – 9. Paul Gloria Andrez
2:0 – 15. Dennis Enzeroth
3:0 – 27. Christian Kellermann
4:0 – 37. Steffen Dietrich
5:0 – 40. Dennis Enzeroth
6:0 – 50. Steffen Dietrich
6:1 – 56. Momme Keim
7:1 – 74. Thomas Niemeyer

Auch dieses Punktspiel mussten wir wieder ersatzgeschwächt antreten. Zahlreiche Stammspieler sind seit längerer Zeit verletzt bzw. angeschlagen. Dennoch haben es beide Trainer nach zahlreichen Telefonaten, vielen Dank hierfür, geschafft, mit 13 Spielern in Sand anzutreten, darunter der Debütant Frank Eisenach.

Ergebnis:        1:3 (0:2)
 
Tore:
 
0:1 – 18. Carsten Giesler
0:2 – 22. Adnan Peci
1:2 – 50. Momme Keim
1:3 – 63. Dennis Enzeroth
 
Trotz der Niederlage eine gute Leistung!
 
Auch dieses Wochenende mussten wir zum wiederholten Male ersatzgeschwächt antreten, diesmal gegen den aktuellen Tabellenführer SSV Sand. Dieser zeigte von Beginn an, dass er als Sieger die Heimreise bestreiten wollte. Über flüssige Kombinationen kamen sie schnell zu sehr guten Einschussmöglichkeiten. Allerdings hatte unser glänzend aufgelegter Keeper Tobias Kreuter einen Sahnetag erwischt und so blieb es erstmal beim torlosen Unentschieden. Eine dieser Torchancen nutzte der SSV Sand dann zur verdienten Führung und legte kurz darauf den zweiten Treffer direkt nach. Doch wir versuchten weiter mitzuspielen und bekamen langsam, aber spürbar mehr Spielanteile. So strich zum Beispiel ein Schuss von Christoph Keim links am Pfosten vorbei. Und wir hatten weitere, wenn auch wenige Möglichkeiten, so dass das Spiel trotz des vermeintlich deutlichen Vorsprungs weiterhin spannend blieb. In der 32. Minute lag der Anschlusstreffer in der Luft. Marco Böhnisch setzte sich auf der rechten Seite und passte flach nach innen auf Momme Keim. Dieser zog direkt ab und zwang den gegnerischen Torwart zu einer Glanzparade. Allerdings hätten wir uns auch nicht beschweren können, wenn der SSV Sand noch den einen oder anderen Treffer nachgelegt hätte.
 
In der zweiten Halbzeit bemühten wir uns weiter im Rahmen unserer Möglichkeiten um den Anschlusstreffer. Dieser fiel dann in der 50. Minute. Wassili Zyzmann setzte sich auf der rechten Seite durch und flankte nach innen. Seine Flanke landete an der Torlatte und kam dann über Umwege zu Momme Keim. Dieser sah die freie, lange Ecke und schlenzte den Ball über den Innenpfosten zum umjubelten Tor in die Maschen. Plötzlich ließ die Souveränität im Spiel des Tabellenführers nach und wir bekamen noch mehr Oberwasser. Allerdings waren wir spielerisch nur bedingt in der Lage, daraus zählbares zu erzielen. In der 62. Minute fiel dann die Vorentscheidung. Nach einem verlorenen Zweikampf auf unserer linken Seite ging es wieder schnell nach vorne und wir bekamen wieder so einen kuriosen Gegentreffer. Diesmal wurde der Schuss so unglücklich abgefälscht, dass er sich als Bogenlampe über den herausgeeilten Tobias Kreuter unhaltbar ins Tor senkte. Nach 80. Minuten pfiff der souverän leitende Schiedsrichter diese sehenswerte Partie ab.
 
Das Fazit zu diesem Spiel: Leider hat es gegen einen stark aufspielenden Tabellenführer nicht gereicht! (ks)
 
Folgende Spieler kamen zum Einsatz: Marco Böhnisch, Wassili Zyzmann, Alexander Schamari, Martin Knapp, Klaus Schellenberger, Christian Dickel, Tobias Kreuter, Till Bischoff, Momme Keim, Marius Sommer, Timo Franz, Ismail Ögretmen, Christoph Keim
 
Ausblick:          Jetzt ist erstmal Winterpause.
                        Am Samstag, den 05.03.2022 spielen wir um 17.00 Uhr in Treysa gegen TSV Heiligenrode.