Sparkasse Schwalmstadt EnergieNetz-Mitte EAM Sparkasse Schwalm-Eder Flach GmbH 1.FC Schwalmstadt Logo Elektro Rieper Kreissparkasse Schwalm-Eder


» ODDSET-Oberliga Hessen Saison 05/06 «

Freitag, 02.09.2005, 18:15 Uhr  
OSC Vellmar - 1.FC Schwalmstadt 5:1 (2:1)

Aufstellung FCS:
[1] Mirko Brill
[2] Niels Kirchner
[3] Andreas Battenberg
[4] Ingo Mangold
[5] Jens Keim
[6] Jan Krämer (79. [14] Timo Brauroth)
[7] Paul Graf
[8] Frank Jäger
[9] Sebastian Campillo (79. [13] Frank Schultz)
[10] Björn Petersohn (69. [12] Steffen Schneider)
[11] Christian Frick
OSC Vellmar vs. 1.FC Schwalmstadt

Tore:
1:0 - 4. Jörg Odensaß
1:1 - 15. Sebastian Busch (Eigentor)
2:1 - 19. Christopher Minne
3:1 - 48. Christian Schmidt (FE)
4:1 - 72. Jörg Odensaß
5:1 - 90. Eugen Wagner

besondere Vorkommnisse:
26. für Christian Frick (1.FC Schwalmstadt)
74. für Lars Berger (1.FC Schwalmstadt)

OSC Vellmar: Tobias Klöppner, Ivan Susilovic , Meik Schmidt (45. Maik Wolf), Sebastian Busch , Vladimir Gudushauri, Christian Schmidt (75. Karl-Heinz Wegendt), Christopher Minne, Jan Weißenfeldt, Teame Adezion (50. Abdul-Karim Alawie), Jörg Odensaß, Eugen Wagner

Ein doch irgendwie denkwürdiges Spiel in Vellmar ging am Ende deutlich mit 1:5 verloren. Es gab zahlreiche nicht alltägliche Szenen für die Zuschauer zu sehen, leider die meisten zu ungunsten des 1.FC Schwalmstadt.

Dabei hatte die erste gute Torgelegenheit der FCS. Eine Frick-Ecke köpfte Jan Krämer nur denkbar knapp am Kasten des OSC vorbei. Aber gleich im Gegenzug eine dieser komischen Szenen. Jörg Odensaß schoss aus ca. 20m auf das Tor von Mirko Brill und der Ball sprang allen irdischen physikalischen Gesetzen zum trotz hoch und landete unhaltbar im Netz: 1:0.

Drei Minuten später konnte sich der FC-Keeper auszeichnen, als er einen Kopfball von Jan Weißenfeldt zur Ecke lenkte. Bei zwei Schüssen von Sebastian Busch aus der Distanz brauchte Mirko Brill hingegen nicht einzugreifen (10. und 14.). Eine Minute darauf wieder Sebastian Busch, diesmal allerdings traf er... ins eigene Tor. Paul Graf eroberte den Ball und spielte nach rechts zu Sebastian Campillo, dessen scharfe Flanke von dem ex-Löwen zum 1:1 Ausgleich in die Maschen gelenkt wurde.

Aber nur kurze Zeit später köpfte Christopher Minne eine Freistossflanke von Christian Schmidt zur erneuten Führung für den OSC ins Tor (19.). Die nächste Szene des Spieles sorgte noch lange nach dem Spiel für Diskussionsstoff. Als Christian Frick und Teame Adezion beide gegen den Ball traten, man nennt so was Pressschlag, pfiff der Schiedsrichter Stefan Reuß (Witzenhausen) Foul und zeigte dem bereits verwarnten Christian Frick die Ampelkarte (26.). Hätte der Unparteiische in der Szene zuvor, wo Christian Frick Gelb gesehen hatte, gleich die rote Karte gezeigt, so hätten sich die Schwälmer kaum beschweren können, aber so...

Danach verflachte die Partie, der OSC spielte noch vorsichtiger und der 1.FC Schwalmstadt wusste nicht mit der Situation umzugehen und zog es ebenfalls vor bis zur Halbzeit besser keinen weiteren Gegentreffer zu riskieren. Dennoch gab es in der 39. Minute die Riesengelegenheit zum Ausgleich. Eine Ecke von Niels Kirchner köpfte Paul Graf aufs Tor und Tobias Klöppner konnte den Ball gerade noch so abwehren. Sebastian Campillo traf im Nachschuss aus kurzer Distanz aber nur den Pfosten, ehe der Ball von der OSC-Abwehr aus der Gefahrenzone geschlagen werden konnte.

Im Zweiten Durchgang das gleiche Bild, der OSC sehr auf Sicherheit bedacht und auf Konter lauernd. Der FCS mit zaghaften Versuchen doch noch was zu reißen, aber in Unterzahl nicht mehr in der Lage dagegenzuhalten. Schon nach drei Minuten in der zweiten Halbzeit waren alle Hoffnungen dahin, Ingo Mangold hinter Jörg Odensaß. Der fällt einfach mal auf den Ball und Christian Schmidt verwandelte den Elfmeter sicher zum 3:1 (48.). Nur eine Minute später traf Eugen Wagner den Pfosten, was dann wohl zu einem Debakel hätte führen können. So fiel das 4:1 erst in der 72. Minute, als Jörg Odensaß einen Konter zu seinem zweiten Tor nutzen konnte.

Dann rückte erneut das Schiedsrichtergespann in den Mittelpunkt des Geschehens. Der Assistent vor der Schwälmer Bank zitierte seinen Chef zu sich, der Lars Berger wegen vermeintlicher Schiedsrichterbeleidigung die rote Karte zeigte (74.). Eine weitere nicht alltägliche Szene die dem Schwälmer Anhang nicht gefiel, und es gab deren noch mehr.

Vom Spiel noch erwähnenswert der Versuch von Jörg Odensaß per Hacke einen Treffer zu erzielen, Mirko Brill allerdings aufmerksam (89.). In der 90. Minute traf Eugen Wagner nach einem Konter zum 5:1 Endstand und in der 92. Minute klatschte ein Freistoss von Christopher Minne an die Latte.

Das wars dann, der Mannschaft kann man nur sagen Kopf hoch, denn die nächste Begegnung kann schon wieder einen ganz anderen Verlauf nehmen. (mn)

Ecken: 5:5 (4:4)
Torschüsse: 19:9 (7:5)

Zuschauer: 450

Zu den Bildern
Druckbare Version anzeigen

----- Mitglied?« -----
Download
Aufnahmeantrag

PDF-Datei
Satzung (PDF)
Info DSGVO
Physiofit Leo Brizzi
----- Partnerclub« -----
mehr Infos

Aufnahmeantrag
download (PDF)
----- Fan-Artikel« -----
Fan-Club
Schwalmlöwe
 
MEDIONshop
----- Gästebuch« -----
zum Gästebuch
----- Voting« -----
Wie viele Amateurspiele hast Du in der laufenden Saison schon gesehen?

weniger als 4
zwischen 4 und 9
zwischen 10 und 15
16 oder mehr!!


Ergebnisse
----- Counter« -----
--- © 2003-2014 1.FC Schwalmstadt ---