Sparkasse Schwalmstadt EnergieNetz-Mitte EAM Sparkasse Schwalm-Eder Flach GmbH 1.FC Schwalmstadt Logo Elektro Rieper Kreissparkasse Schwalm-Eder


» ODDSET-Oberliga Hessen Saison 05/06 «

Donnerstag, 13.04.2006, 18:00 Uhr in Ziegenhain
1.FC Schwalmstadt - FSV Frankfurt 1:2 (0:2)

Aufstellung FCS:
[1] Lars Berger
[2] Sascha Blöss
[3] Andreas Battenberg (78. [13] Jonas Ajele)
[4] Ingo Mangold
[5] Jens Keim
[6] Timo Brauroth
[7] Frank Schultz (69. [12] Sebastian Campillo)
[8] Frank Jäger
[9] Stipe Bojanic
[10] Paul Graf (83. [14] Björn Petersohn)
[11] Christian Frick
1.FC Schwalmstadt vs. FSV Frankfurt

Tore:
0:1 - 10. Holm Hentschke
0:2 - 45. Ibrahim Uyanik
1:2 - 57. Frank Schultz

FSV Frankfurt: Julien Jordan, André Laurito, Carsten Hennig, Sascha Volk, Nikola Javanovic (59. Mohamed Muftawu), Bernd Winter , Enis Dzihic (75. Fikri El Hajali), Ibrahim Uyanik, Holm Hentschke, Murat Anli, Oezcan Ciftci

Um ein Haar hätte der 1.FC Schwalmstadt dem Favoriten aus Frankfurt ein Bein gestellt. Aber am Ende gewann der FSV Frankfurt knapp mit 2:1. Denn es war durchaus mehr drin, aber erneut wurden gute Gelegenheiten seitens des FCS ausgelassen. Aber auch der FSV hatte noch die ein oder andere Möglichkeit, von einer Überlegenheit wie beim 5:0 Hinspielsieg waren die Blau-Schwarzen allerdings sehr sehr weit entfernt.

So zum Beispiel war das 0:1 in der 10. Minute eine umstrittene Szene. Eine Flanke die lange in der Luft war wollte Lars Berger fangen. Aber Holm Hentschke köpfte ihm im 5m-Raum den Ball aus den Händen ins Tor. Alle Proteste des schwälmer Keepers halfen nichts, der Unparteiische Ralf Viktore (SSV Dillenburg) interpretierte die Szene englisch und gab den Treffer. Wenig später bei einem Duell im Strafraum zwischen Ingo Mangold und Oezcan Ciftci interpretierte der Schiedsrichter die Flugeinlage des Frankfurters als nicht elfmeterwürdig (15.).

Im weiteren Verlauf konnte der FCS die FSV-Stürmer bis kurz vor der Pause aus dem Strafraum fern halten und hatte selber wieder beste Möglichkeiten zum 1:1 Ausgleich zu kommen. Doch in der 31. Minute scheiterte nach Kombination über Paul Graf und Christian Frick Frank Jäger an Julien Jordan und in der 33. Minute war wieder Paul Graf der Initiator einer Großchance. Sein Steilpass brachte Christian Frick alleine vor dem FSV-Keeper in Stellung, aber Christian Frick legte sich im entscheidenden Moment den Ball zu weit vor und Julien Jordan sicherte sich die Kugel.

So kam es anders. Zunächst vergab noch Oezcan Ciftci (43.), aber ein sehenswertes Solo von Ibrahim Uyanik durch die gesamte FCS-Hintermannschaft schloss der Mittelfeldmotor der Gäste zum 0:2 Pausenstand ab.

Der 1.FC Schwalmstadt gab sich aber nicht auf. Anders wie in den vergangenen Wochen war die zweite Hälfte endlich einmal die bessere, zu einem Punkt hat es dennoch nicht mehr reichen sollen. Bereits nach 45 Sekunden nach der Halbzeit gab Frank Schultz die Richtung vor. Sein fulminanter Schuss klatschte leider nur an das Aluminium. Gut 10 Minuten später wurde der Einsatz des FCS belohnt. Einen bereits verloren geglaubten Ball auf der linken Außenbahn münzte Sascha Blöss mit 110% Einsatz noch zu einem Einwurf um. Der Einwurf kam zu Paul Graf, der sich and der Grundlinie trotz Foul durchtankte, der Schiedsrichter entschied auf Vorteil, wenige Meter vor dem Tor angelangt passte er flach zur anderen Seite wo Frank Schultz den Ball über die Linie drückte (57.).

Da war auf einmal Feuer und Spannung im Spiel. Das der FCS trotzdem höllisch aufpassen musste wurde nur eine Minute später deutlich. Murat Anli traf vom Fünfereck aber nur den Pfosten. Und Ibrahim Uyanik zielte in der 85. Minute links vorbei.

Die größte Möglichkeit hatte der 1.FC Schwalmstadt, aber auch diese sollte nicht rein gehen. Der eingewechselte Jonas Ajele kam von halb rechts am Fünfmeterraum an den Ball. Sein Schuss konnte Julien Jordan noch um Zentimeter abfälschen, so dass Sebastian Campillo am Ball vorbeirutschte und auch der Ball nur knapp am Tor vorbei ging.

Nun folgen die wichtigen Spiele. Am Oster-Montag bereits gegen Germania Ober-Roden und in den folgenden Wochen gegen weitere Konkurrenz die nur wenige Punkte vor dem FCS platziert ist. Da müssen Punkte her, die mit einer Leistung wie gegen den Spitzenreiter durchaus machbar sein sollten. (mn)

Ecken: 2:1 (2:0)
Torschüsse: 8:15 (2:7)

Schiedsrichter: Ralf Viktora (SSV Dillenburg)

Zuschauer: 500

Zu den Bildern
Druckbare Version anzeigen

----- Mitglied?« -----
Download
Aufnahmeantrag

PDF-Datei
Satzung (PDF)
Info DSGVO
Physiofit Leo Brizzi
----- Partnerclub« -----
mehr Infos

Aufnahmeantrag
download (PDF)
----- Fan-Artikel« -----
Fan-Club
Schwalmlöwe
 
MEDIONshop
----- Gästebuch« -----
zum Gästebuch
----- Voting« -----
Wie viele Amateurspiele hast Du in der laufenden Saison schon gesehen?

weniger als 4
zwischen 4 und 9
zwischen 10 und 15
16 oder mehr!!


Ergebnisse
----- Counter« -----
--- © 2003-2014 1.FC Schwalmstadt ---