Sparkasse Schwalmstadt EnergieNetz-Mitte EAM Sparkasse Schwalm-Eder Flach GmbH 1.FC Schwalmstadt Logo Elektro Rieper Kreissparkasse Schwalm-Eder


» ODDSET-Oberliga Hessen Saison 05/06 «

Samstag, 25.03.2006, 15:00 Uhr in Ziegenhain
1.FC Schwalmstadt - FV Bad Vilbel 1:4 (0:3)

Aufstellung FCS:
[1] Lars Berger
[2] Niels Kirchner
[3] Jan Krämer
[4] Jens Keim (46. [13] Timo Brauroth)
[5] Ingo Mangold
[6] Frank Jäger (46. [12] Frank Schultz)
[7] Björn Petersohn (58. [14] Sebastian Campillo)
[8] Sascha Blöss
[9] Paul Graf
[10] Stipe Bojanic
[11] Christian Frick
1.FC Schwalmstadt vs. FV Bad Vilbel

Tore:
0:1 - 17. Cem Acar
0:2 - 34. Cem Acar
0:3 - 45. Christian Blum
1:3 - 78. Jan Krämer
1:4 - 86. Sebastian Popp

besondere Vorkommnisse:
72. Christian Frick verschiesst HE (1.FC Schwalmstadt)

FV Bad Vilbel: Holger Zimmer, Christian Blum, Zoran Maric , Florian Jagodzinski (14. Mario Matan, 80. Onur Cetin), Cem Acar, Kresimir Culic , Bastian Csintalan, Sebastian Popp, Alexander Sturm , Felix Steuer, Jens Bretthauer

Trotz größtenteils engagiertem Spiel und einer Menge Torchancen gab es gegen den FV Bad Vilbel eine herbe Heimklatsche. Den enttäuschten Zuschauern fehlten die Worte angesichts der Einladungen zum Tore schiessen an die Gäste. In der 17. Minute ein Rückpass wie ihm Jens Keim wohl noch nie passiert ist, Cem Acar konnte den Ball in Ruhe annehmen und alleine vor Lars Berger zum 0:1 einlupfen.

Auch das 0:2 erzielte der ungedeckte Cem Acar, er musste nach einem Pass von Kresimir Culic nur noch an Lars Berger vorbei einschieben (34.). Und auch den erst dritten Torschuss (!) des FV Bad Vilbel musste der arme Lars Berger aus den Maschen holen. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit schloss Christian Blum einen Konter zum 0:3 ab. Mehr auch nicht einmal halbgefährliche Offensivaktionen wurden im ersten Abschnitt von den Gästen auch nicht geboten, das nennt man dann wohl 100%ige Effizienz.

Eine Auflistung aller guten Gelegenheiten für den 1.FC Schwalmstadt im Detail sprengt dagegen fast den Rahmen dieses kurzen Berichtes... aber ein Tor sollte daraus nicht resultieren. Eine Flanke von Niels Kirchner fand keinen Abnehmer (12.); Flanke Paul Graf, Stipe Bojanic und Christian Frick frei in der Mitte, aber auf Abseits entschieden (16.); Sascha Blöss scheitert aus 20m an Holger Zimmer (18.), ebenso wie Paul Graf frei vor dem Keeper der Gäste (27.). Frank Jäger nach einer Ecke am langen Pfosten nur knapp vorbei (30.), Holger Zimmer klärt eine Flanke von Christian Frick vor den einköpfbereiten Stipe Bojanic (35.). Paul Graf und Stipe Bojanic bringen den Ball nicht im Tor unter (36.) und eine gefährlich abgefälschte Flanke von Sascha Blöss geht am Tor vorbei (37.). Doch am Ende der Halbzeit stand die Null.

Im zweiten Durchgang brachte Hans Schweigert mit Timo Brauroth und Frank Schultz zwei frische Kräfte die noch einmal alles versuchen sollten, aber es änderte sich wenig. Der FCS vergab eine Großchance nach der anderen und der FVB konterte, lediglich ließ die Trefferquote der Gäste geringfügig nach.

In der 55. Minute klärte der aufmerksame Alexander Sturm einen Versuch von Frank Schultz zur Ecke und im Gegenzug wieder eine dieser unglaublichen Lücken in der FC-Hintermannschaft, doch Kresimir Kulic traf endlich mal nicht ins Tor. Der vierte Torschuss der Gäste landete am Aussenpfosten.

Danach immer wieder der FCS, Bad Vilbel zog sich weit zurück und liess bis kurz vor Schluss bei den gelegentlichen Kontern die notwendige Genauigkeit vermissen, so dass keine nennenswerten Chancen daraus resultierten. War aber auch nicht notwendig, Schwalmstadt versiebte auch weiterhin beste Gelegenheiten und Bad Vilbel hatte mit Holger Zimmer den mit abstand besten Mann auf dem Platz.

59. Minute: Flanke Niels Kirchner, Timo Brauroth aus 18m volley, aber Keeper Holger Zimmer unüberwindbar.
66. Minute: Sebastian Campillo 11m vor dem Tor nach Vorlage von Stipe Bonjanic völlig frei, aber auch hier wieder Holger Zimmer der Sieger.
72. Minute: Jens Bretthauer verursachte gegen Christian Frick einen Handelfmeter. Der aber wiederum an Holger Zimmer scheiterte, im Nachfassen sicherte sich der Gästetorwart das Spielgerät.

Zwar zeigte der FCS viel Moral, doch oft liessen die Blau-Gelben irgendwie den allerletzten Einsatzwillen vermissen. Es dauerte bis zur 78. Minute ehe der älteste FC-Spieler mit einer Energieleistung ein Tor erzielen konnte. Jan Krämer setzte einen Sturmlauf a la "Lucio" an, nach Pass von Stipe Bojanic frei vor dem überragenden Holger Zimmer konnte Jan Krämer diese mit einem feinen Lupfer überwinden und das längst überfällige 1:3 erzielen. Hatten sich die FC-Spieler nach dem verschossenen Elfmeter bereits aufgegeben, so gab es noch in der gleichen Minute die Chance zum 2:3, aber eine brandgefährliche Frick-Flanke bekam Frank Schultz im letzten Moment vom Schlappen gespitzelt (78.).

Die 84. Minute wurde wieder von Holger Zimmer bestimmt. Er holte mit einem unfassbaren Reflex einen Schuss von Paul Graf aus kürzester Distanz von der Linie. Da hatte das 1:4 zwei Minuten später nach einem Konter bereits nur noch statistischen Wert. (mn)

Ecken: 7:2 (4:1)
Torschüsse: 15:8 (5:3)

Schiedsrichter: Dirk Möller (TSV Poppenhausen)

Zuschauer: 350

Zu den Bildern
Druckbare Version anzeigen

----- Mitglied?« -----
Download
Aufnahmeantrag

PDF-Datei
Satzung (PDF)
Info DSGVO
Physiofit Leo Brizzi
----- Partnerclub« -----
mehr Infos

Aufnahmeantrag
download (PDF)
----- Fan-Artikel« -----
Fan-Club
Schwalmlöwe
 
MEDIONshop
----- Gästebuch« -----
zum Gästebuch
----- Voting« -----
Wie viele Amateurspiele hast Du in der laufenden Saison schon gesehen?

weniger als 4
zwischen 4 und 9
zwischen 10 und 15
16 oder mehr!!


Ergebnisse
----- Counter« -----
--- © 2003-2014 1.FC Schwalmstadt ---