Sparkasse Schwalmstadt EnergieNetz-Mitte EAM Sparkasse Schwalm-Eder Flach GmbH 1.FC Schwalmstadt Logo Elektro Rieper Kreissparkasse Schwalm-Eder


» ODDSET-Oberliga Hessen Saison 05/06 «

Samstag, 06.05.2006, 15:00 Uhr  
TSG Wörsdorf - 1.FC Schwalmstadt 2:1 (1:0)

Aufstellung FCS:
[1] Mirko Brill
[2] Andreas Battenberg
[3] Jens Keim
[4] Ingo Mangold (68. [14] Niels Kirchner)
[5] Frank Schultz
[6] Frank Jäger (57. [12] Jan Krämer)
[7] Sebastian Campillo
[8] Björn Petersohn (62. [13] Stipe Bojanic)
[9] Sascha Blöss
[10] Paul Graf
[11] Timo Brauroth
TSG Wörsdorf vs. 1.FC Schwalmstadt

Tore:
1:0 - 22. Islam Ispir
2:0 - 55. Senad Mujakic
2:1 - 69. Frank Schultz

TSG Wörsdorf: Norbert Lorz, Christian Koch, Robert Lorz, Michael Pereira, Islam Ispir, Markus Henning, Senad Mujakic (80.Niklas Grau), Nouri El Fechtali , Isaac Ojigwe (Karim El Bakkaoui), Tonny Boateng (79. Ralf Neidhardt), Markus Kusch

Daß man ein Fussballspiel nicht in 40 von 90 Minuten gewinnen kann, wurde unserer 1.Mannschaft wieder einmal in der ODDSET-Oberliga verdeutlicht. Mit 1:2 verlor man deshalb verdient, wenn auch am Ende unglücklich, das Spiel an diesem Wochenende bei der TSG Wörsdorf.

Das Team von Trainer Hans Schweigert spielte in den ersten 20 Minuten der 1.Halbzeit aggressiv und dem zu Folge gut mit, schaffte es aber nicht, in dieser Zeit den Ball im gegnerischen Kasten unterzubringen. Die beste Chance hatte dabei Paul Graf in Minute 18, als er einen Kopfball nach Freistoß von Jens Keim freistehend am Tor vorbei köpfte.
Wörsdorf hatte zu Anfang des Spiels große Probleme mit dem starken Rückenwind und die Bälle gingen ein ums andere Mal ins Toraus des FCS. Nach 20 Minuten stellte man sich aber darauf ein und kam besser ins Spiel. Vor allem Mittelfeldmotor Islam Ispir, der während des gesamten Spiels nicht in den Griff zu bekommen war und ständig Unruhe in der Hälfte des FCS verbreitete, brachte unser Team immer wieder in Bedrängnis.
Die erste gute Chance für Wörsdorf in der 22.Minute durch einen Freistoß von El Fechtali, blieb noch ohne Folgen, aber kurz danach war es dann passiert. Eine Minute später konnte obengenannter Ispir nach Kopfballvorlage von Senad Mujakic aus 12 Metern freistehend abziehen und Mirko Brill hatte keine Chance das 0:1 zu verhindern.
Weitere gute Chancen für beide Teams konnten nicht genutzt werden, so daß es mit der knappen Führung der Hausherren in die Kabinen ging. Die besten Möglichkeiten hatten dabei Isaac Ojigwe in der 34.Minute (sein Schuß wurde noch über das Tor gelenkt) und Frank Schultz für den FCS in der 32.Minute. Sein Linksschuß ging leider knapp am Tor von Norbert Lorz vorbei.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild wie am Ende der ersten Halbzeit. Wörsdorf direkter im Spiel, der FCS oft zu zaghaft und nicht konzentriert genug. Beste Beispiele dafür gab es innerhalb der Minuten 54 bis 56. Frank Schultz, der sich wunderbar auf der rechten Seite durchgesetzt hatte, flankte in die Mitte, allerdings zu unplaziert und unkontrolliert - keine Chance für einen seiner Mitspieler, den Ball zu bekommen. Die nächste Situation sollte dem FCS aber dann zum Verhängnis werden. Nach mißglücktem Doppelpaßversuch von Andreas Battenberg und Frank Schultz, fingen die Wörsdorfer des Ball ab und Senad Mujakic konnte relativ unbedrängt auf das Tor des FCS zustürmen und zum 2:0 einschießen (56.).
Kapitän Ingo Mangold zeigte in Minute 64 nochmals Nerven, als seine Kopfballrückgabe auf Mirko Brill viel zu kurz war und Mujakic den Ball ablief und in die Mitte spielte. Glück für unser Team, daß kein Spieler der TSG zur Stelle war.
Danach begannen wieder die 20 Minuten unseres Teams, diesmal von der 70. bis zur 90.Minute. Eingeläutet wurde diese Phase mit dem Anschlußtreffer von Frank Schultz(74.). Sein abgefälscheter Schuß aus 22m landete rechts unten im Gehäuse von Lorz. Doch es sollte der einzige Treffer für unsere Elf bleiben, der von Schiedsrichter Wahl anerkannt wurde. Weitere Chancen blieben wirkungslos. Vor allem der schulmäßige Kopfball von Timo Brauroth hätte in der 89.Minute den Ausgleich bedeuten können. Doch leider ging der Ball drüber. Die letzte Großchance dann in der dritten Minute der Nachspielzeit. Nach einer tollen Flanke von Frank Schultz brachte der eingewechselte Jan Krämer den Ball über die Linie. Alles jubelte, aber leider hatte der Schiri-Assistent Abseits gesehen und dem Tor wurde die Anerkennung verwährt. Und so blieb die leichtfertige Vergabe der Großchance von TSG-Stürmer Ojigwe in der 84.Minute (er brachte aus 4m den Ball nichtim Tor unter) ohne Folgen und Wörsdorf konnte 3 wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg holen.

Diese müssen die Mannen von Trainer Hans Schweigert nun am kommenden Wochenende gegen Viktoria Aschaffenburg holen, um damit die Klasse vielleicht endgültig zu sichern. (hw)

Ecken: 4:6 (1:3)
Torschüsse: 11:13 (4:5)

Schiedsrichter: Alexander Wahl (Laufdorf)

Zuschauer: 190

Zu den Bildern
Druckbare Version anzeigen

----- Mitglied?« -----
Download
Aufnahmeantrag

PDF-Datei
Satzung (PDF)
Info DSGVO
Physiofit Leo Brizzi
----- Partnerclub« -----
mehr Infos

Aufnahmeantrag
download (PDF)
----- Fan-Artikel« -----
Fan-Club
Schwalmlöwe
 
MEDIONshop
----- Gästebuch« -----
zum Gästebuch
----- Voting« -----
Wie viele Amateurspiele hast Du in der laufenden Saison schon gesehen?

weniger als 4
zwischen 4 und 9
zwischen 10 und 15
16 oder mehr!!


Ergebnisse
----- Counter« -----
--- © 2003-2014 1.FC Schwalmstadt ---